weather-image
20°

Köln: Spielhalle mit Machete und Messer überfallen - Zeugensuche

5.0
5.0
Polizei
Bildtext einblenden
Ein leuchtendes Blaulicht auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei. Foto: Jens Büttner/Archiv Foto: dpa

Köln (ots) - In der Nacht zu Donnerstag (12. April) haben zwei mit Machete und Messer bewaffnete Männer versucht, eine Spielhalle in Köln-Wahnheide zu überfallen. Nachdem die Räuber die Kasse vergeblich nach Geldscheinen durchsucht hatten, flüchteten sie nach Aussagen eines Mitarbeiters (59), mit einem älteren, dunklen VW Golf von der Heidestraße in unbekannte Richtung. Die Polizei sucht Zeugen.

Anzeige

"Gegen 0.45 Uhr wollte ich gerade etwas aus der Spielhalle rausbringen. Plötzlich stürmten mir zwei maskierte, dunkel gekleidete Männer entgegen", berichtete der 59-Jährige den alarmierten Polizisten. "Überfall! Geld her!" Die Männer hatten den Kölner bedroht, das Messer gezielt in seine Richtung gehalten und mehrfach mit der Machete auf den Tresen eingeschlagen. Mehrere Kunden mussten sich zudem auf den Boden legen.

Da sich lediglich Münzgeld im Kassenbereich befand, rannten die Maskierten ohne Beute aus der Spielhalle. Der Überfallene folgte den Männern und beobachtete, wie sie in einen dunklen Kleinwagen stiegen und mit ausgeschalteten Scheinwerfern wegfuhren.

Bei den Angreifern soll es sich um einen dünnen und einen korpulenten etwa 30-jährigen Mann handeln. Der Dickere war mit einer Machete bewaffnet. Er trug eine graue Hose und eine schwarze Jacke mit Kapuze. Den schlankeren Täter konnte der 59-Jährige nicht genauer beschreiben.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0221/229-0 oder per Email unter poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (as)

Polizeipräsidium Köln

 


Mehr Nachrichten