weather-image
17°

Koalitionsstreit um Edathy-Affäre - Friedrich-Nachfolge noch offen

0.0
0.0

Berlin (dpa) - In der Affäre um die Kinderpornografie-Ermittlungen gegen den SPD-Politiker Sebastian Edathy wächst in der Union die Verärgerung über die Sozialdemokraten. Parteichef Horst Seehofer warf ihnen nach dem Rücktritt von Agrarminister Hans-Peter Friedrich »Geschwätzigkeit« vor. In der Kritik steht SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann. Als Bundesinnenminister hatte Friedrich SPD-Chef Sigmar Gabriel im Oktober am Rande der Koalitionsverhandlungen darüber informiert, dass der Name Edathy bei internationalen Ermittlungen aufgetaucht sei. Diesen Vorgang hatte Oppermann öffentlich gemacht.

Anzeige