weather-image
29°

Koalition will Freier von Zwangsprostituierten bestrafen

0.0
0.0

Berlin (dpa) - Freiern in Deutschland droht künftig eine Strafe, wenn sie bewusst die Dienste von Zwangsprostituierten in Anspruch nehmen. Dieses Vorhaben gehört zu einer umfassenden Reform des zwölf Jahre alten Prostitutionsgesetzes, die die große Koalition bereits Anfang kommenden Jahres auf den Weg bringen will. CSU-Innenpolitiker Hans-Peter Uhl sagte, eine generelle Bestrafung von Freiern werde abgelehnt. Ermöglicht werden solle aber eine Strafe in Fällen von «erkennbarer Zwangsprostitution», etwa wenn die Prostituierte mit Gewalt vorgeführt werde.

Anzeige