weather-image
-2°

Koalition einigt sich auf Maßnahmenbündel für Anti-Terror-Kampf

0.0
0.0

München (dpa) - Die große Koalition will nach dem Anschlag von Berlin bei der Inneren Sicherheit Handlungsfähigkeit beweisen. Die Spitzen von CDU, CSU und SPD einigen sich auf einen Zehn-Punkte-Plan. Nach Angaben von Regierungskreisen einigten sich Kanzlerin Angela Merkel, der CSU-Chef Horst Seehofer und der scheidende SPD-Chef Sigmar Gabriel etwa auf die erleichterte Überwachung von Gefährdern, eine erweiterte Abschiebehaft und eine Verlängerung des Ausreisegewahrsams. Entgegen dem Willen der Union soll es demnach keine Transitzonen für Flüchtlinge an deutschen Außengrenzen geben.

Anzeige

- Anzeige -