weather-image
-2°

Kinder vor Verkehrsunfall auf A92 von Mutter erstickt

0.0
0.0

München (dpa) - Das Familiendrama im bayerischen Freising ist weitgehend aufgeklärt. Die drei leblos aus dem Autowrack geborgenen Kinder sind nicht an den Folgen des Unfalls gestorben, sondern wurden von ihrer Mutter vorher erstickt. Das ergab laut Staatsanwaltschaft die Obduktion. Die Frau habe auch ein Geständnis abgelegt. Demnach erstickte sie das sechsjährige Mädchen und die vier Monate alten Zwillinge in einem Wald. Danach verursachte sie in Selbstmordabsicht auf der A92 einen Unfall, den sie schwer verletzt überlebte.

Anzeige

- Anzeige -