weather-image
29°

Kenyatta gewinnt Wahlen in Kenia - Odinga zieht vor Gericht

0.0
0.0

Nairobi (dpa) - Kenia hat einen neuen Präsidenten: Vize-Premier Uhuru Kenyatta hat die Wahlen in dem ostafrikanischen Land bereits im ersten Wahlgang für sich entschieden. Er setzte sich deutlich gegen seinen schärfsten Kontrahenten Raila Odinga durch. Das Wahlergebnis stellt Kenia allerdings vor große Herausforderungen, denn Kenyatta ist vom Weltstrafgericht in Den Haag wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit angeklagt. Im Juli wird das Verfahren eröffnet. Odinga monierte in einer ersten Reaktion Unregelmäßigkeiten bei der Auszählung und kündigte rechtliche Schritte an.

Anzeige