weather-image

Keine Anzeichen auf Einigung bei UN in Syrienfrage

New York (dpa) - Drei Tage vor Ende des Mandats der UN-Beobachtermission in Syrien ist eine Entscheidung über eine Verlängerung nicht absehbar. Diplomaten der Mitgliedstaaten im Sicherheitsrat versuchen, einen Kompromiss zwischen westlichen Ländern und Russland zu finden. Die Fronten sind aber verhärtet. Auf dem Tisch liegen zwei Entwürfe für eine Resolution. Russland will die Mission ohne große Änderungen fortsetzen. Der Westen sagt: Wenn das Töten beendet werden solle, müsse dem Regime von Machthaber Assad mit Wirtschaftssanktionen gedroht werden.

Anzeige