weather-image

Kein Durchbruch in Athen - Merkel lehnt Schuldenschnitt ab

Berlin (dpa) - Die Auszahlung der nächsten Milliardenhilfen für Griechenland ist erneut in Gefahr. In Athen ziehen sich die Verhandlungen der griechischen Regierung mit den internationalen Gläubigern hin. Man habe bisher noch kein Übereinkommen erzielt, und es gebe keine genauen Anzeichen dafür, wie lange das noch dauern werde, sagte der Sprecher von EU-Währungskommissar Olli Rehn. Bundeskanzlerin Angela Merkel lehnte einen weiteren Schuldenschnitt für Griechenland ab. Regierungssprecher Steffen Seibert verwies darauf, dass Deutschland Athen nach einem Schuldenerlass keine weiteren Kredite gewähren dürfte.

Anzeige