weather-image
12°

Karlsruhe verhandelt über Pfusch bei Schwarzarbeit

0.0
0.0

Karlsruhe (dpa) - Der Bundesgerichtshof verhandelt heute darüber, ob private Auftraggeber bei schlecht ausgeführter Schwarzarbeit Nachbesserungen verlangen können. Konkret prüfen die Karlsruher Richter die Klage einer Hausbesitzerin gegen einen Handwerker wegen einer nicht ordentlich gepflasterten Auffahrt. Beide hatten für das Pflastern der Auffahrt 1800 Euro vereinbart. Das Geld sollte bar und ohne Rechnung oder Umsatzsteuer bezahlt werden. Später bemängelte die Auftraggeberin die Arbeit, scheiterte aber vor dem Oberlandesgericht.

Anzeige