weather-image
13°

Kampf gegen Ebola: Dreitägige Ausgangssperre in Sierra Leone

0.0
0.0

Freetown (dpa) - Zur Bekämpfung der Ebola-Epidemie hat Sierra Leone von morgen bis zum Sonntag eine Ausgangssperre für alle Bürger verhängt. In dieser Zeit sollen Gesundheitsarbeiter von Haus zu Haus gehen, die Bevölkerung über das Virus aufklären und mögliche Ebola-Kranke ausfindig machen. Wie die lokale Zeitung «Concord Times» zuletzt berichtete, sind rund 21 000 Helfer beauftragt, den Menschen Vorbeugemaßnahmen zu erklären und insgesamt 1,5 Millionen Stück Seife zu verteilen. Die Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen hatte den Schritt bereits vor Tagen kritisiert.

Anzeige