weather-image
-2°

Kachelmann unterliegt - BGH stärkt Gerichtsberichterstattung

0.0
0.0

Karlsruhe (dpa) - Der Bundesgerichtshof hat eine Klage des Fernsehmoderators Jörg Kachelmann gegen einen Bericht über Details aus seinem Strafverfahren in letzter Instanz abgewiesen. Damit stärkten die Richter das Recht zur Berichterstattung über Strafprozesse. Das Onlineportal »Bild.de« hatte über intime Details aus einer Aussage Kachelmanns in dem Strafverfahren wegen des Verdachts der Vergewaltigung berichtet. Die Berichterstattung sei zulässig geworden, nachdem das Protokoll der Aussage in der öffentlichen Hauptverhandlung vorgelesen wurde, sagte der Richter.

Anzeige

- Anzeige -