weather-image
26°

Kabinett billigt Betreuungsgeld-Änderungen


Berlin (dpa) - Das Bundeskabinett hat die im Koalitionsausschuss von Union und FDP vereinbarten Änderungen beim Betreuungsgeld gebilligt. Das Betreuungsgeld soll nunmehr erst zum 1. August 2013 und nicht wie geplant bereits zum 1. Januar eingeführt werden. Zugleich soll mit einem weiteren Gesetzentwurf die Alternative ermöglicht werden, dass Eltern, die sich das Betreuungsgeld nicht auszahlen lassen, die Leistung zur privaten Altersvorsorge nutzen oder in ein Bildungssparmodell einzahlen können.

Anzeige