weather-image
15°

Juso-Chef: Es ist egal, ob es Parteivorsitzenden betrifft

Berlin (dpa) - Für Juso-Chef Kevin Kühnert spielt es keine Rolle, wenn ein Scheitern der Regierungsbildung zum politischen Aus von SPD-Chef Martin Schulz führen würde. «Es geht um Inhalte und die Positionierung im Parteiensystem der Bundesrepublik. Alle Personalfragen müssen deutlich dahinter zurückstehen», sagte Kühnert zum Auftakt der Sondierungsgespräche von Union und SPD dem «Handelsblatt». «Es ist völlig egal, ob es den Parteivorsitzenden, den Außenminister oder sonst jemanden betrifft.» Die Entscheidungen, die die SPD jetzt fälle, müssten unabhängig davon getroffen werden.

Anzeige