weather-image
28°

Juncker geht als Spitzenkandidat der Konservativen in Europawahl

Dublin (dpa) - Europas Konservative gehen mit dem Luxemburger Jean-Claude Juncker als Spitzenkandidat in die Europawahl vom 22. bis 25. Mai. Juncker ging aus einer Kampfabstimmung gegen EU-Binnenmarktkommissar Michel Barnier als klarer Sieger hervor. Beim Nominierungsparteitag in Dublin stimmten 382 Delegierte für Juncker, 245 sprachen sich für den Franzosen aus. Unklar ist weiter, ob der Spitzenkandidat der bei den Wahlen siegreichen Partei auch Nachfolger von José Manuel Barroso im Amt des EU-Kommissionspräsidenten wird.

Anzeige