weather-image
16°

Jemenitischer Präsident setzt Militärchefs ab

0.0
0.0
Der jemenitische Präsident Hadi
Bildtext einblenden
Der jemenitische Präsident Abed Rabbo Mansur Hadi hat erneut mehrere einflussreiche Militärchefs abgesetzt. Foto: Yahya Arhab Foto: dpa

Kairo (dpa) - Der Machtkampf im Jemen geht weiter. Präsident Abed Rabbo Mansur Hadi hat erneut mehrere einflussreiche Militärchefs abgesetzt, darunter den Sohn des früheren Langzeitmachthabers Ali Abdullah Salih.


Per Dekret schaffte Hadi am Mittwochabend die von Ahmed Ali Salih geführte Elitetruppe der Republikanischen Garde ab, berichteten die Internetseite «Al-Masdar» und das Nachrichtenportal «Marib Press». Auch Salihs Neffe Jahja wurde demnach von einer militärischen Spitzenposition entfernt. Eine Panzerdivision, befehligt von dem mächtigen General Ali Mohsen, sei ebenfalls aufgelöst worden. Ein Sprecher der jemenitischen Botschaft in Washington bestätigte die Berichte.

Anzeige

Hadi versucht seit der Machtübernahme im Februar, die volle Kontrolle über die jemenitischen Streitkräfte zu erlangen. Bereits im April hatte er führende Militärs entlassen, die Salih nahestanden, und damit einen Teil der Vereinbarung zur Neugestaltung des Landes erfüllt. Diese hatte Salih Ende 2011 nach monatelangen Massenprotesten unterzeichnet. Neben dem Rückzug des Machthabers sieht das Papier vor, dass die vielen Kommandeure, die zu Salihs Familie gehören, abgesetzt werden.