weather-image

Inzwischen mehr als 100 Virus-Tote in China

0.0
0.0

Peking (dpa) - Die Ansteckung mit dem neuartigen Coronavirus hat inzwischen mehr als 100 Menschen in China das Leben gekostet. Wie das Staatsfernsehen berichtet, gibt es allein in der besonders schwer betroffenen Provinz Hubei 24 neue Todesopfer. Damit sind landesweit mindestens 104 Tote bestätigt. Die Gesamtzahl der bekannten Erkrankungen ist auf über 4000 gestiegen. Inzwischen gibt es auch den ersten nachgewiesenen Fall in Deutschland. Es handelt sich um einen Mann aus dem Landkreis Starnberg in Bayern, der sich infiziert habe, teilte das Gesundheitsministeriums in München mit.

Anzeige