weather-image
11°

Immer mehr Zugreisende werden Opfer von Dieben

0.0
0.0

Mainz (dpa) - Immer mehr Zugreisende in Deutschland werden Opfer von Dieben. Nach Angaben der Bundespolizei stieg 2013 die Zahl der registrierten Diebstähle in Zügen im Vergleich zum Vorjahr um rund 22 Prozent auf rund 14 100. Das berichtete das ARD-Politikmagazin »Report Mainz«. Im Jahr 2012 waren es rund 11 600 Fälle gewesen. Allerdings stieg auch die Zahl der Fahrgäste, wenn auch in deutlich kleinerem Umfang. Zumeist gingen Taschendiebe in Teams von mehreren Tätern arbeitsteilig vor, sagte ein Sprecher der Bundespolizei. Diese setzt verstärkt Zivilbeamte in den Zügen ein.

Anzeige