weather-image
15°

IG Metall protestiert gegen miese Jobs

0.0
0.0

Frankfurt/Main (dpa) - Die IG Metall hat mit betrieblichen und regionalen Aktionen gegen schlechte Arbeitsbedingungen protestiert. Die Menschen wollten sichere und faire Arbeit und keinen Missbrauch von Leiharbeit, Werkverträgen, Befristungen und Minijobs, sagte der Zweite Vorsitzende, Detlef Wetzel, in Frankfurt. Die größte Einzelgewerkschaft Europas verlange eine Neuordnung des deutschen Arbeitsmarktes, auf dem sich der Niedriglohnsektor rasant ausgeweitet habe.

Anzeige