weather-image

Hurrikan «Sandy» lähmt Millionenstadt New York

New York (dpa) - Der Wirbelsturm «Sandy» hat die Millionenmetropole New York ausgebremst. Heute stand das öffentliche Leben in der Stadt fast still. Schulen, Behörden und öffentliche Einrichtungen blieben geschlossen, und am Nachmittag wurden schon erste Sturmschäden gemeldet. Unter anderem stürzte auf der New Yorker West Side bereits ein Baukran um. Da war «Sandy» allerdings noch Stunden von der Küste entfernt. Der Sturm bewegte sich zuletzt mit etwa 30 Kilometern in der Stunde auf die US-Küste zu. Die Winde in seinem Wirbel erreichten aber 150 Kilometer in der Stunde.

Anzeige