weather-image
27°

Holocaust-Forscher Friedlander gestorben


New York (dpa) - Der renommierte Holocaust-Forscher Henry Friedlander ist tot. Friedlander sei bereits am Mittwoch im Alter von 82 Jahren gestorben, teilte die Stiftung niedersächsischer Gedenkstätten in Celle mit. In seinem zum Standardwerk gewordenen Buch «Der Weg zum NS-Genozid. Von der Euthanasie zur Endlösung» untersuchte Friedlander erstmals den Zusammenhang zwischen der nationalsozialistischen Euthanasie und dem Holocaust. Zwischen 2001 und 2007 war er Vorsitzender einer Expertenkommission für die Neugestaltung der Gedenkstätte Bergen-Belsen in Niedersachsen.

Anzeige