Holger G. bestreitet Kenntnis von NSU-Terrortaten

0.0
0.0

München (dpa) - Im NSU-Prozess hat der Angeklagte Holger G. zugegeben, den mutmaßlichen Rechtsterroristen bei ihrem Leben im Untergrund geholfen zu haben. Er bestritt jedoch, von terroristischen Taten der Gruppe gewusst zu haben. Er habe es nicht für möglich gehalten, dass die drei Gewalt in diesem Ausmaß verüben könnten, hieß es in einer Erklärung, die er vor Gericht verlas. Den Angehörigen der Opfer sprach er sein Mitgefühl aus. Holger G. soll den NSU-Mitgliedern unter anderem Papiere besorgt haben.

Anzeige

Dieses Video könnte Sie auch interessieren: