weather-image

Höhlenforscher nach Bergung in Krankenhaus geflogen

0.0
0.0

Salzburg (dpa) - Der in den österreichischen Alpen verunglückte Höhlenforscher ist nach seiner Bergung in ein Krankenhaus nach Salzburg geflogen worden. Der Patient sei in einem guten Allgemeinzustand, sagte eine Kliniksprecherin. Der 27-Jährige habe ein leichtes Schädelhirntrauma, eine Becken- und Rippenfraktur an der linken Körperseite sowie viele Prellungen und Blutergüsse erlitten. Der Höhlenforscher aus Polen war am Donnerstag in der sogenannten Jack-Daniel's-Höhle bei Salzburg sieben Meter in die Tiefe gestürzt. In mehreren Etappen brachten ihn Spezialkräfte nach oben.

Anzeige

- Anzeige -