weather-image
17°

Hillary Clinton hält nichts von einem No-Spy-Abkommen

Washington (dpa) - Die frühere US-Außenministerin Hillary Clinton hält nichts von einem Anti-Spionage-Abkommen Deutschlands mit den Vereinigten Staaten. «Das wäre nicht flexibel genug», sagte sie dem «Stern». Stattdessen wünsche sie sich zwischen den Regierungen und Nachrichtendiensten mehr Dialog und Austausch von Informationen. «Wir müssen unser Vertrauen und unsere Zusammenarbeit wieder herstellen und vertiefen», sagte Clinton, die als mögliche Bewerberin für das Präsidentenamt gilt.

Anzeige