weather-image
17°

Hassprediger Abu Hamza schweigt vor Haftrichter

0.0
0.0

Washington (dpa)- Nach seiner Überstellung aus Großbritannien ist der angeklagte Hassprediger Abu Hamza in New York einem Haftrichter vorgeführt worden. Nach Angaben von US-Medien schwieg der einäugige gebürtige Ägypter mit britischem Pass. Ihm werden unter anderem die Beteiligung an einer Geiselnahme 1998 im Jemen sowie die Errichtung eines Terrorcamps in den USA vorgeworfen. Die offizielle Anklageerhebung ist laut CNN für Dienstag vorgesehen. Vier Islamisten, die gemeinsam mit dem 54-Jährigen an die USA ausgeliefert wurden, plädierten auf «nicht schuldig».

Anzeige