weather-image
27°

Hassprediger Abu Hamza schweigt vor Haftrichter

0.0
0.0

Washington (dpa) - Hassprediger Abu Hamza ist unmittelbar nach seiner Überstellung aus Großbritannien in New York einem Haftrichter vorgeführt worden. US-Medienberichten zufolge schwieg der einäugige gebürtige Ägypter. Die Anklage gegen den 54-Jährigen soll am Dienstag verlesen werden. Dann kann der Islamist, der wegen einer fehlenden Hand einen Metallhaken am Ende des rechten Armes trägt, auf schuldig oder nicht schuldig plädieren. Abu Hamza werden die Beteiligung an einer Geiselnahme 1998 im Jemen mit tödlichen Folgen sowie die Errichtung eines Terrorcamps in den USA vorgeworfen.

Anzeige