weather-image

Hamburger Zoll beschlagnahmt 252 Kilogramm Kokain

0.0
0.0

Hamburg (dpa) - Dem Hamburger Zoll ist ein Schlag gegen den Drogenschmuggel gelungen: Wie der Zoll mitteilte, konnten bereits im März dieses Jahres 252 Kilogramm Kokain aus Südamerika beschlagnahmt werden. Das Rauschgift hatte einen Schwarzmarktwert von 16 Millionen Euro. Hafenarbeiter und die Ermittlungsgruppe des Zollfahndungsamtes Hamburg fanden das Kokain in mehreren Taschen in Bananencontainern und in einer Box mit Eisengranulat. Die Container kamen aus Kolumbien und Brasilien.

Anzeige