weather-image

»Guardian«: Briten spähten G20-Gipfelteilnehmer aus

0.0
0.0

London (dpa) - Berichte über mutmaßliche Überwachungsaktionen des britischen Geheimdienstes sorgen für Aufsehen. So sollen die Briten 2009 die Teilnehmer von G20-Gipfeltreffen in London ausgespäht haben. Unter anderem seien Computer überwacht und Telefonanrufe abgehört worden, berichtet der »Guardian«. Einige Delegationen seien dazu gebracht worden, Internetcafés zu nutzen, die zuvor vom Geheimdienst eingerichtet wurden. So habe man den E-Mail-Verkehr überwacht und Passwörter erbeutet. Die Downing Street äußert sich dazu nicht.

Anzeige