Grüne kritisieren »eingebaute Schwachstellen« in Elektrogeräten

0.0
0.0

Berlin (dpa) - Die Grünen fordern schärfere Vorschriften für die Hersteller von Elektrogeräten, damit es keine »eingebauten Schwachstellen« mehr gibt. Mit dem Vorstoß soll verhindert werden, dass Waschmaschine, Toaster & Co. bereits nach kurzer Lebensdauer wieder komplett ersetzt werden müssen. Eine Studie im Auftrag der Fraktion listet zahlreiche Beispiele auf. Die Grünen-Umweltexpertin Dorothea Steiner kritisierte, ein geplanter oder zumindest bewusst in Kauf genommener frühzeitiger Verschleiß von Produkten führe auch zu »immensen Müllbergen«. Die Branche wies die Kritik zurück.

Anzeige

- Anzeige -