weather-image
21°

Große Erwartungen an Papst Franziskus

0.0
0.0

Rom (dpa) - Die historische Wahl eines Lateinamerikaners zum Papst hat Hoffnungen auf mehr globale Gerechtigkeit und ein friedvolles Miteinander der Religionen geweckt. US-Präsident Barack Obama, UN-Generalsekretär Ban Ki Moon und Bundeskanzlerin Angela Merkel gratulierten dem argentinischen Kardinal Jorge Mario Bergoglio. Der 76-Jährige war am Abend zum neuen Kirchenoberhaupt gewählt worden. Der Argentinier hat sich den Papstnamen Franziskus gegeben, benannt nach dem heiligen Franz von Assisi. Damit stammt erstmals seit dem 8. Jahrhundert ein Papst nicht aus Europa.

Anzeige