weather-image
21°

Grönlander wählen neues Parlament

0.0
0.0

Kopenhagen (dpa) - Auf Grönland haben die Stimmlokale für Parlamentswahlen geöffnet. Sechs Parteien bewerben sich um 31 Sitze in Nuuk. Auf der riesigen Polarinsel leben knapp 57 000 Bürger teilautonom in einer »Reichsgemeinschaft« mit Dänemark. Der linkssozialistische Regierungschef Kuupik Kleist strebt die völlige staatliche Unabhängigkeit an. Er setzt auf massive neue Einnahmen durch die infolge des Klimawandels wahrscheinlicher gewordene Ausbeutung enormer Bodenschätze.

Anzeige