weather-image
27°

Google patzt doppelt bei Geschäftszahlen: Zu früh und zu schlecht


New York (dpa) - Dieser Patzer hat Milliarden an Börsenwert vernichtet: Googles Geschäftszahlen zum dritten Quartal sind noch während des laufenden Börsenhandels in New York veröffentlicht worden. Zuerst herrschte Verwirrung, dann drückten die Händler auf den Verkaufsknopf. Denn massiv gestiegene Kosten - etwa durch den Kauf des Handyherstellers Motorola - ließen den Gewinn schmelzen. Erschwerend hinzu kam, dass Google weniger Geld pro Klick von seinen Werbekunden einnehmen konnte. Die Aktie stürzte um 9 Prozent ab. Der Handel wurde auf Wunsch von Google gestoppt.

Anzeige