weather-image
28°

Glückwunsch für Steiner - Chef des UN-Umweltprogramms wiedergewählt

New York (dpa) - Der ranghöchste deutsche Mitarbeiter der Vereinten Nationen, Achim Steiner, bleibt für weitere zwei Jahre an der Spitze des UN-Umweltprogramms Unep. Die UN-Vollversammlung bestätigte ihn am Freitag in New York offiziell im Amt. Steiner leitet das Programm bereits seit acht Jahren.

Achim Steiner
Er ist der oberste Umweltschützer der Vereinten Nationen: Jetzt wurde der Deutsche Achim Steiner als Leiter des UN-Umweltprogramms Unep bestätigt. Foto: Jeon Heon-Kyun Foto: dpa

«Herzlichen Glückwunsch, Achim Steiner!», gratulierte Bundesumweltministerin Barbara Hendricks am Samstag. «Unter Ihrer Führung hat sich Unep als Stimme der Vereinten Nationen für Umweltschutzbelange etabliert.» Steiner habe entscheidend dazu beigetragen, dass der Übergang zu einer ökologisch ausgerichteten Wirtschaftsweise, einer Green Economy, weltweit als zentrale Herausforderung für Wachstum und Wohlstand verstanden werde.

Anzeige

Der 52-Jährige, der bei der Unep großes Vertrauen genießt, hatte keinen Gegenkandidaten. Steiner hatte das Amt 2006 vom früheren Bundesumweltminister Klaus Töpfer übernommen. Dass so lange Deutsche mit der Leitung des Programms beauftragt seien, zeige die hohe Wertschätzung, die Deutschland im globalen Umweltschutz
genieße, so die SPD-Politikerin.

Auch die deutsche UN-Botschaft in New York gratulierte Steiner via Kurznachrichtendienst Twitter. «Wir sind froh, dass Achim Steiner Unep für zwei weitere Jahre leiten wird.» Sein Einsatz für Nachhaltigkeit werde in den kommenden Jahren dringend gebraucht.

Porträt auf der Unep-Seite

Deutsche UN-Botschaft bei Twitter