weather-image
20°

GEW kritisiert Grundschulvergleich

0.0
0.0

Berlin (dpa)- Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft hat die Sinnhaftigkeit des neuen Grundschulvergleichs in Frage gestellt. Es seien immer die gleichen Länder vorn, sagte GEW-Vizechefin Marianne Demmer. Warum das so ist, sei aber unklar. Deshalb wäre es ihrer Meinung nach sinnvoller, nicht Bundesländer, sondern wirtschaftlich und soziokulturell ähnliche Regionen miteinander zu vergleichen. Die jüngste Studie hatte ergeben, dass die südlichen Bundesländer am besten lernen. Die Stadtstaaten dagegen haben erhebliche Probleme.

Anzeige