weather-image
17°

Geständnis: Hausmeister soll Nachbarin brutal getötet haben

0.0
0.0

Görlitz (dpa) - Ein 57-jähriger Hausmeister hat vor dem Landgericht Görlitz gestanden, seine Nachbarin getötet zu haben. Die Frage nach dem Motiv könne er nicht beantworten, heißt es in der Erklärung des Angeklagten. Die Staatsanwaltschaft ist überzeugt, dass der Mann aus Mordlust tötete: Er habe wissen wollen, wie es sich anfühle, einen Menschen sterben zu sehen. Der Hausmeister war laut Anklage plötzlich auf die Nachbarin in deren Wohnung losgegangen und hatte sie mit mehreren Gegenständen schwer misshandelt. Das Opfer verblutete.

Anzeige