weather-image

Gespannte Ruhe vor Sturm «Sandy» in New York

New York (dpa) - Menschenleere Millionenmetropole: Kurz bevor Monstersturm «Sandy» an der US-Ostküste an Land gehen soll, wirken die Straßen von New York wie leergefegt. Bei strömendem Regen hatten die meisten Menschen die Anweisungen von Bürgermeister Michael Bloomberg befolgt, blieben zu Hause oder in Notunterkünften. Die Vereinten Nationen, die Börse, Parks, Bibliotheken, Opern, Theater, Universitäten, Schulen, Büros und viele Geschäfte blieben den ganzen Tag über geschlossen.

Anzeige