weather-image
29°

Geringes Interesse an Parlamentswahl in Serbien

0.0
0.0

Belgrad (dpa) - Zwei Jahre vor dem regulären Termin hat Serbien ein neues Parlament gewählt. Allerdings war das Interesse der Bürger noch deutlich geringer als bei der letzten Wahl, als am Ende nur knapp 59 Prozent der Wahlberechtigten abgestimmt hatten. Alle Umfragen hatten der schon bisher stärksten Fortschrittspartei einen klaren Sieg eingeräumt. Wahlforscher schlossen sogar die absolute Mehrheit nicht aus. Die rechtspopulistische SNS will nach einem Wahlsieg einen Politikwechsel einleiten. Dabei geht es vor allem um den Kampf gegen die alles beherrschende Korruption.

Anzeige