weather-image
23°

Gericht will über ersten NSU-Mord verhandeln


München (dpa) - Im NSU-Prozess soll heute die Beweisaufnahme zum ersten Mord der Terrorserie beginnen: Am 9. September 2000 wurde in Nürnberg der Blumenhändler Enver Simsek erschossen. Hierzu sollen zwei Polizeibeamte gehört werden, die die Ermittlungen am Tatort führten. Morgen will das Gericht sieben weitere Zeugen zum Mordfall Simsek hören. Die Hauptangeklagte Beate Zschäpe ist als Mittäterin an allen Attentaten des «Nationalsozialistischen Untergrunds» angeklagt. Dem NSU-Trio werden zehn Morde angelastet.

Anzeige