weather-image
26°

Georgien: Rücktrittsforderung an Saakaschwili - Neue Foltervorwürfe


Tiflis (dpa) - Im Skandal um Gefängnisfolter in Georgien hat die Opposition Präsident Michail Saakaschwili zum Rücktritt aufgefordert. Die Abdankung würde zu einem gewissen Maße die Würde der Regierung bewahren, sagte der milliardenschwere Oppositionsführer Bidsina Iwanischwili. Das berichtete das Internetportal civil.ge. Saakaschwili wies die Forderungen zurück. Häftlinge bekräftigten die schweren Vorwürfe gegen ihre Aufpasser. Täglich hätten Justizbeamte zwei Gefangene ausgesucht und heftig verprügelt. Die von Wärtern aufgenommenen Videos zeigen auch Vergewaltigungen von Häftlingen.

Anzeige