weather-image
15°

General Motors muss 20 Millionen Wagen reparieren

0.0
0.0

Detroit (dpa) - Rund 20 Millionen Wagen aus dem Opel-Mutterhaus General Motors müssen wegen Mängeln in die Werkstatt. Das ist die zweifache Jahresproduktion des größten US-Autobauers. Zuletzt trieb ein neuerlicher Massenrückruf wegen mangelhafter Zündschlösser die Zahl noch einmal kräftig in die Höhe. GM-Chefin Mary Barra muss morgen erneut einem Kongressausschuss Rede und Antwort stehen. Eine Reihe tödlicher Unfälle wegen fehlerhafter Zündschlösser bei älteren Kompaktwagen hatten die Rückrufwelle zu Jahresbeginn ausgelöst. Auch von Opel sind einige Tausend Roadster vom Typ GT betroffen.

Anzeige