weather-image
21°

Geldgeber: Hilfsmilliarden an Athen spätestens November

0.0
0.0

Luxemburg (dpa) - Die internationalen Geldgeber Griechenlands sind entschlossen, das krisengeschüttelte Land nicht Pleite gehen zu lassen. Die nächste Hilfsrate von 31,5 Milliarden Euro aus dem laufenden Rettungsprogramm solle »spätestens im November« ausgezahlt werden, sagte EU-Währungskommissar Olli Rehn am Rande der Beratungen der EU-Finanzminister. Vorher müsse Athen jedoch Spar- und Reformbeschlüsse umsetzen. Auch seien entsprechende Entscheidungen der Euro-Kassenhüter und des Internationalen Währungsfonds IWF nötig.

Anzeige