weather-image
22°

Gauck wirbt im Baltikum für deutsche Berufsbildung

Riga (dpa) - Deutschland und Lettland wollen im Kampf gegen die Jugendarbeitslosigkeit enger zusammenarbeiten.

Gauck in Lettland
Bundespräsident Joachim Gauck und der lettische Präsident Andris Berzins in Riga. Foto: Wolfgang Kumm Foto: dpa

Zum Abschluss seines Staatsbesuchs wurde im Beisein von Bundespräsident Joachim Gauck eine Vereinbarung zwischen beiden Ländern zur Zusammenarbeit bei der Berufsausbildung unterzeichnet. Zuvor hatte Gauck in der Kleinstadt Valmiera, wo er von Grundschülern mit einem deutschen Lied begrüßt wurde, erneut die Reformbereitschaft Lettlands gewürdigt. Von dort wollte er am Montagabend zum Staatsbesuch nach Estland weiterreisen.

Anzeige

Deutschland will sich mit dem Konzept der dualen Berufsausbildung einbringen. Damit habe man seit Jahrzehnten gute Erfahrungen gemacht, sagte Gauck bei einem Mittagessen mit Lettlands Präsident Andris Berzins. Auch junge Letten könnten von einer beruflichen Ausbildung profitieren, «die Unternehmen in die Pflicht nimmt und eine betriebliche Lehre ermöglicht».

In anderen Gesprächen hob Gauck nach Angaben von Teilnehmern auch die erfolgreiche Sozialpartnerschaft zwischen Unternehmern und Gewerkschaften hervor. Weiteres Thema war die «östliche Partnerschaft» der EU etwa mit der Ukraine.

«Wir wissen alle, von Spanien bis Lettland, von Finnland bis Sizilien: Europa wird eine gute Zukunft haben, wenn Europas Jugend gute Chancen bekommt», sagte Gauck. Eine gute berufliche Ausbildung sei auch ein Mittel, um die dramatische Abwanderung gerade junger Menschen aus Lettland zu stoppen, an der auch Deutschland kein Interesse haben könne.

Die Vereinbarung sei «ein wunderbares, konkretes Beispiel dafür, was Europa stark macht: Offenheit und die Bereitschaft, voneinander zu lernen», sagte Gauck. Er würdigte auch die guten wirtschaftlichen Beziehungen beider Länder und die deutschen Investitionen in dem baltischen Land, das Anfang 2014 den Euro einführt.

Bei seinen Gesprächen mit Ministerpräsident Valdis Dombrovskis und mit Parlamentariern in Riga lobte Gauck die lettische Regierung. Sie habe gezeigt, wie es auch in schwierigen Zeiten gelinge, treu und fest zu den europäischen Verpflichtungen zu stehen. «Das gibt ganz Europa ein wichtiges Signal», sagte Gauck. Dombrovskis seinerseits begrüßte die deutschen Bemühungen, die Beschäftigung von Jugendlichen in Europa zu fördern.