Gauck gedenkt der Opfer deutscher Soldaten in Griechenland

0.0
0.0

Athen (dpa) - Bundespräsident Joachim Gauck gedenkt heute zum Abschluss seines Staatsbesuchs in Griechenland der Opfer deutscher Gewalt während des Zweiten Weltkriegs. In dem nordwestgriechischen Ort Lingiades will Gauck zusammen mit dem griechischen Präsidenten Karolos Papoulias an ein Massaker deutscher Soldaten erinnern, bei dem 1943 über 80 Menschen ums Leben gekommen sind. Es wird erwartet, dass der Bundespräsident erstmals für die deutschen Verbrechen in Griechenland um Vergebung bittet. Gestern war Gauck mit griechischen Forderungen nach Reparationszahlungen konfrontiert worden.

Anzeige

- Anzeige -