weather-image
17°

Gabriel in Kiew eingetroffen – Gespräch mit Jazenjuk

Kiew (dpa) – In der Krim-Krise ist Vizekanzler Sigmar Gabriel in der ukrainischen Hauptstadt Kiew eingetroffen. Er will am Morgen mit dem Ministerpräsidenten der Übergangsregierung, Arseni Jazenjuk, zusammentreffen. Berlin ist besorgt, weil nicht nur auf der Halbinsel Krim, sondern auch im Osten des Landes prorussische Kräfte weiter Auftrieb bekommen. Sie befürworten eine Abspaltung von der Ukraine. Gabriel hatte in Moskau mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin über Möglichkeiten zur Entspannung beraten. Die USA und die EU haben erste Sanktionen gegen Russland beschlossen. 

Anzeige