weather-image
27°

Fußballprominenz gedenkt Haller - 300 Trauergäste bei Gottesdienst


Augsburg (dpa) - Zahlreiche Prominente haben des vergangene Woche gestorbenen früheren Fußball-Nationalspielers Helmut Haller in einem Gottesdienst gedacht. Im Beisein von DFB-Präsident Wolfgang Niersbach sowie der deutschen Ehrenspielführer Franz Beckenbauer und Uwe Seeler waren rund 300 Trauergäste am Vormittag in die Pfarrkirche St. Peter und Paul gekommen. Haller war im Alter von 73 Jahren gestorben. In den 60er und 70er Jahren galt er als ein Aushängeschild des deutschen Fußballs, vor allem in seiner Heimat Augsburg war er ein Idol.

Anzeige