Fünf-Zentner-Bombe in Köln-Gremberghoven gefunden - Evakuierung!

Fliegerbombe
Bildtext einblenden
Eine entschärfte Fliegerbombe liegt in einem Transporter. (Foto: Stefan Puchner/Symbolbild)

Köln – Eine englische Fünf-Zentner-Bombe wurde am heutigen Mittwoch bei Bauarbeiten auf einem Schulgrundstück in Gremberghoven zu Tage gefördert.


Der Blindgänger englischer Bauart wurde bei Bauarbeiten auf dem Grundstück in der Breitenbachstraße entdeckt und bereits vom Kampfmittelbeseitigungsdienst genauer untersucht.

Anzeige

Der Heckzünder der Fünf-Zentner-Bombe ist beschädigt und die Fundstelle wird bereits vom Kölner Ordnungsdienst abgesichert. Für die Entschärfung müssen etwa 2300 Bewohner in einem Umkreis von 300 Metern evakuiert werden.

Einen genauen Zeitplan für die Entschärfung gibt es derzeit noch nicht. Zufahrtsstraßen zum Evakuierungsbereich werden von der Polizei abgesperrt. Bis kurz vor der Entschärfung bleibt allerdings die Stein-Staße für den Durchgangsverkehr geöffnet. Die Buslinien 151 und 152 werden über die Humboldtstraße umgeleitet. Nah-und Fernverkehr (S12, S13/19), sowie Güterverkehr der Bahn werden kurzfristig vor Entschärfung eingestellt. Ebenso der Luftverkehr.

Für sie wird eine kurzfristige Unterbringung in der Gesamtschule in der Stresemannstraße eingerichtet. Dort ist für Verpflegung gesorgt. Auch die Kindertagesstätten am Frankenplatz 26 und Auf dem Streitacker 32 müssen geräumt werden. Das Ordnungsamt informiert die Anwohner bereits in einem Klingelrundgang.

Mehr Nachrichten
Einstellungen