weather-image
29°

Frühlings-Wetter in ganz Deutschland

0.0
0.0
Frühling am See
Bildtext einblenden
Eine junge Frau genießt an einem See in Niedersachsen das frühlingshafte Wetter. Foto: Ingo Wagner Foto: dpa

Berlin/Frankfurt/Main (dpa) - Endlich Frühling: Blauer Himmel und Temperaturen im zweistelligen Bereich lassen in Deutschland den Winter vergessen. Hochbetrieb an Stränden, in Cafés und Biergärten. Einen Wärmerekord gibt es auch.


Frühlingshafte Temperaturen und strahlender Sonnenschein haben die Menschen am Wochenende in ganz Deutschland ins Freie gelockt. An der Nord- und Ostsee waren die Strände gut besucht, in München herrschte in den Biergärten Hochbetrieb. In vielen Städten wie Hamburg, Berlin und Düsseldorf genossen Touristen und Einheimische die Wärme auf den Terrassen und Außenbereichen der Cafés und Restaurants. Auch viele Hobby-Gärtner starteten in die Blumensaison. In Nordrhein-Westfalen wurde sogar ein Wärmerekord geknackt.

Anzeige

Die Temperaturen kletterten in vielen Regionen deutlich in den zweistelligen Bereich. In Lippstadt in Nordrhein-Westfalen wurden am Sonntagnachmittag 23,7 Grad gemessen. So warm sei es in Deutschland Anfang März seit Beginn der Wetteraufzeichnungen noch nie gewesen, sagte ein Meteorologe vom Deutschen Wetterdienst in Offenbach. Das sonnige und trockene Wetter soll sich laut DWD bis mindestens Freitag fortsetzen. Die Temperaturen gehen in den kommenden Tagen allerdings leicht zurück, erwartet werden 13 bis 19 Grad. Die Nächte werden mit Werten von plus 3 bis minus 2 Grad noch kühl.

In Norddeutschland nutzten am Samstag und Sonntag viele die Nähe zum Wasser. So waren in Hamburg die Cafés und Restaurants rund um Alster und Hafen sehr gefragt. Trotz der etwas kühleren Temperaturen waren auch die Strände an Nord- und Ostsee gut besucht. Viele nutzten den bislang schönsten Tag des Jahres für einen Spaziergang an der Küste.

In Bayern strömten die Menschen in Massen in die Biergärten oder verbrachten die Sonnenstunden an einem der zahlreichen Seen.

Das bevölkerungsreichste Bundesland Nordrhein-Westfalen erlebte ebenfalls ein sehr warmes Wochenende. Am Rheinufer gingen einige noch in der Abendsonne spazieren, an zahlreichen Stellen waren bunte Krokusse und hellrosafarbene Kirschblüten zu sehen.

Viele Berliner und Brandenburger machten es sich zum wohl ersten Sonnenbad in diesem Jahr in Parks und an Ufern gemütlich. In den Parks von Potsdam-Sanssouci waren überall Spaziergänger unterwegs, in Berlin bevölkerten Touristen die Straße Unter den Linden oder den Kurfürstendamm.

Das sonnige Frühlingswetter lässt die deutschen Spargelbauern auf einen frühen Erntestart hoffen. Bei andauernd gutem und sonnigem Wetter könnten um den 25. oder 26. März die ersten Stangen gestochen werden, sagte Ralf Große Dankbar, Spargelberater der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen. 2013 kam die Spargelernte in dem Bundesland erst Anfang Mai richtig in Fahrt.

Deutscher Wetterdienst