weather-image

Friedrich: Sachleistungen statt Bargeld für Asylbewerber

0.0
0.0

Berlin (dpa) - Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich will Asylbewerber mit strikten Regeln abschrecken. Wer aus sicheren Herkunftsstaaten komme - dazu zähle er Mazedonien und Serbien - solle künftig weniger Barleistungen erhalten. Das sagte der CSU-Politiker der »Bild«-Zeitung. Er kritisierte das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur Aufstockung der Leistungen für Asylbewerber auf Hartz-IV-Niveau: Das werde dazu führen, dass die Asylbewerber-Zahlen noch weiter steigen. Die Bundesländer könnten sich aber wehren, indem sie Sachleistungen statt Bargeld verteilen.

Anzeige