weather-image
26°

Friedrich reist wegen Spähaffäre in USA

Berlin (dpa) - Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich reist wegen der Ausspähaktion des Geheimdienstes NSA selbst in die USA. Wie aus dem Innenministerium zu hören war, will der Ressortchef Ende der kommenden Woche in den USA direkt mit der Regierung über die Vorgänge reden. Zuletzt hatte die Bundesregierung angekündigt, auf Arbeitsebene eine Delegation nach Washington zu schicken. In den vergangenen Tagen hatte es aus der Opposition Kritik gehagelt, dass sich die Regierung in der Sache zu wenig um Aufklärung bemühe.

Anzeige