Friedrich nimmt neue Neonazi-Datei in Betrieb

0.0
0.0

Berlin (dpa) - Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich hat die neue Neonazi-Datei in Betrieb genommen. Mit einem symbolischen Knopfdruck schaltete er die Datei in Berlin frei. Friedrich sprach von einem Meilenstein in der Zusammenarbeit der deutschen Sicherheitsbehörden. Ein Mausklick genüge jetzt, um eine bestimmte Person ausfindig zu machen. Die Datei soll den Informationsaustausch zwischen den Behörden verbessern. Sie ist eine Konsequenz aus den Ermittlungspannen rund um die Neonazi-Mordserie.

Anzeige

- Anzeige -