weather-image
12°

«Franca lebt»: Fünfjährige Ausreißerin hält Österreich in Atem

0.0
0.0

Wien (dpa) - «Franca lebt»: Diese Nachricht hat in Österreich bei fast einem ganzen Land, hunderten Helfern und vor allem bei den Eltern eines vermissten fünfjährigen Mädchens Freudentränen ausgelöst. Während die vielen Rettungskräfte die Hoffnung schon aufgegeben hatten, war die Kleine mehr als 24 Stunden allein im Wald herumgeirrt. Zwei Radfahrer fanden sie zufällig auf einem Radweg, als sie ihr Zuhause suchte. Es war eine der größten Suchaktionen Kärntens und beherrschte seit gestern die österreichischen Medien.

Anzeige